Wir sind

Wir verfügen über eine langjährige juristische Berufserfahrung. Dadurch wissen wir ganz genau, dass die Rechtshilfe und juristische Beratung sehr hilfreich sind, um schnelle und richtige Geschäftentscheidungen zu treffen. Wir wissen, dass die Berufserfahrung des Juristen eine unschätzbare Bedeutung hat.

Was bieten wir an

Wir sind

Wir sind zusätzlich sofern jung, damit unseres Wissen aktuell wäre, und auch damit wir immer noch unsere Weiterbildung vervollkommnen.

Wer sind wir

Schadensersatz nach einem Unfall

Rechtsberatung für Unternehmer

Schadensersatz nach einem Unfall
Rechtsberatung für Unternehmer
  • Publikationen
  • News
  • gewonnene fälle
  • Filme

Artikel 03.03.2016

Das Schmerzensgeld für das erlittene Unrecht wegen des Todes der nahen Person nach polnischem Recht – die Rechtsanalyse - ADAC, Februar 2016

In Kürze

Artikel 19.09.2012

Benedykt Fiutowski, dr Anna Miśtal-Kluś - "Wirtschaftstätigkeit in Polen"

Benedykt Fiutowski, dr Anna Miśtal-Kluś - "Wirtschaftstätigkeit in Polen” Der Artikel wurde mit Rücksicht auf ausländische Personen vorbereitet, sowie die individuellen als auch die juristischen Personen, die überlegen Wirtschaftstätigkeit in Polen zu führen. Es wurden die Hauptformen der Wirtschaftstätigkeit, sowie die Vorteile des Investments auf dem polnischen Markt besprochen.

Veranstaltungen im Büro 19.10.2018

Die 19. Europäische Verkehrsrechtstage 2018, 4-5.10.2018 – das IETL

Die diesjährige Konferenz des Instituts für Europäisches Verkehrsrecht (IETL) fand in Neapel statt. Das IETL konzentriert sich auf die Aktivitäten ihrer Mitglieder rund um das Thema Verkehrsunfälle in Europa. Diesmal ging es unter anderem um die Rechtslage der Opfer von Kraftfahrzeugunfällen und der Versicherer nach dem endgültigen Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union.

Andere 27.09.2018

PEOPIL-Konferenz, 6-8 September 2018

Die jährliche PEOPIL-Konferenz (Pan European Organisation of Injury Lawyers) wurde dieses Mal in Frankreich organisiert. Die Treffen und Beratungen fanden in den schönen Interieurs der Pariser "l'Union interalliée” und Les Salons in der Avenue Hoche im Herzen von Paris statt.

Veranstaltungen im Büro 26.08.2016

Der Besuch der Rechtsreferendare aus Berlin

Am Donnerstag, 25. August 2016, haben die Referendare aus dem Oberlandesgericht in Berlin unsere Kanzlei besucht. Während ihres Aufenthalts in Krakau hatten die jungen deutschen Juristen eine Möglichkeit, die Arbeit des polnischen Rechtsanwalts in Praxis zu sehen und sich mit den reichen, beruflichen Erfahrungen unserer Mitarbeiter bekannt zu machen.

Andere 22.04.2015

DAS GERICHTSVERFAHREN BETREFFEND „DER NOTLANDUNG DES POLNISCHEN FLUGKAPITÄNS TADEUSZ WRONA” WURDE BEENDET!

In den USA wurde der Prozess um die Entschädigung für Passagieren Boeing 767 beendet. Boeing 767, der von dem polnischen Flugkapitän Tadeusz Wrona gesteuert war, ist am 1. November 2011 am Flughafen – Okęcie (Warschau) notgelandet. Die Interessen der Geschädigten sind von den sich auf Luftfahrtrecht spezialisierende Anwaltskanzleien: Wisner Law Firm in Chicago, Stewarts Law of London, England und Kanzlei Budzowska Fiutowski & Partners (BFP) vertreten worden.

Andere 12.01.2015

Die Regierung hat die Richtlinien des Entwurfs vom Gesetz zur Unterstützung vom ADR (außergerichtliche Beilegung von Rechtsstreitigkeiten) angenommen – der BFP-Partner, Herr Rechtsberater Benedykt Fiutowski hat an der Legislationsarbeiten teilgenommen.

Die Regierung hat die Richtlinien des Entwurfs vom Gesetz zur Unterstützung vom ADR (außergerichtliche Beilegung von Rechtsstreitigkeiten) angenommen – der BFP-Partner, Herr Rechtsberater Benedykt Fiutowski hat an der Legislationsarbeiten teilgenommen.

Andere 14.11.2014

DIE KANZLEI BFP AM 6. KONGRESS DES INSOLVENZ- UND REPARATURRECHTS INSO 2014

Am 4. November 2014 fand der 6. Polnische Kongress des Insolvenz- und Reparaturrechts statt, der vom krakauer Allerhands-Institut organisiert wurde. Diese Zeit war der Kongress vor allem dem Thema vom Insolvenz- und Reparaturrecht im öffentlichen Sektor gewidmet, inklusive auch die kommenden legislativen Änderungen, d.h. das Projekt des Restrukturiereungsrechts und die Novelle der Vorschriften zur Privatinsolvenz.

Andere 05.12.2013

Das für die Bank günstige Urteil im Währungsoptionenstreit

Am 19. November 2013 hat das Berufungsgericht (Sąd Apelacyjny) in Katowice die Stellungnahme der Kanzlei Budzowska Fiutowski und Partner berücksichtigt und die Berufung der Gegenseite (des Beklagters) in einem Währungsoptionenstreit abgelehnt.

Andere 18.11.2013

Die Konferenz „Das Schiedsgerichtsurteil” [den 8. November 2013]

Am 8. November 2013 hat an der Jagiellonen-Universität in Kraków die Konferenz „Das Schiedsgerichtsurteil” stattgefunden, an deren Herr Rechtsberater Benedykt Fiutowski teilgenommen hat.

02.08.2018

Schmerzensgeld und Entschädigung für Schädigung des Darms während der Laparoskopie

Am 2. August 2018 hat das Bezirksgericht in Warszawa, I Zivilabteilung, Schmerzensgeld und Entschädigung zugunsten der Kanzleimandantin zugesprochen, deren Darm während laparoskopischer Operation des Entfernens von Eierstockzyste geschädigt wurde.

27.07.2018

Tod des Kindes im Mutterleib – Schmerzensgeld für Eltern [das Urteil]

Am 27. Juli 2018 hat das Bezirksgericht in Katowice, I Zivilabteilung, ein Urteil in der Angelegenheit des Schmerzensgeld für Eltern des Kindes, das im Mutterleib gestorben ist, gefällt. Die BFP-Kanzlei vertritt in diesem Prozess die Eltern, die Kläger sind.

20.03.2018

VIDEO dla niesłyszących: Błąd medyczny - poszkodowany w sądzie

20.03.2018

Rodzaje postępowań, gdy dochodzi do utraty życia i zdrowia

20.03.2018

Koszty sądowe w procesie o odszkodowanie

20.03.2018

Czego mogę żądać, gdy jestem ofiarą błędu medycznego?

20.03.2018

Błąd medyczny - poszkodowany w sądzie

20.03.2018

Jak długo trwa proces o błąd medyczny?

20.03.2018

Dokumentacja medyczna w sądzie

20.03.2018

Proces sądowy o błąd medyczny - porady praktyczne

Publikationen
News

Veranstaltungen im Büro 19.10.2018

Die 19. Europäische Verkehrsrechtstage 2018, 4-5.10.2018 – das IETL

Die diesjährige Konferenz des Instituts für Europäisches Verkehrsrecht (IETL) fand in Neapel statt. Das IETL konzentriert sich auf die Aktivitäten ihrer Mitglieder rund um das Thema Verkehrsunfälle in Europa. Diesmal ging es unter anderem um die Rechtslage der Opfer von Kraftfahrzeugunfällen und der Versicherer nach dem endgültigen Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union.

Andere 27.09.2018

PEOPIL-Konferenz, 6-8 September 2018

Die jährliche PEOPIL-Konferenz (Pan European Organisation of Injury Lawyers) wurde dieses Mal in Frankreich organisiert. Die Treffen und Beratungen fanden in den schönen Interieurs der Pariser "l'Union interalliée” und Les Salons in der Avenue Hoche im Herzen von Paris statt.

Veranstaltungen im Büro 26.08.2016

Der Besuch der Rechtsreferendare aus Berlin

Am Donnerstag, 25. August 2016, haben die Referendare aus dem Oberlandesgericht in Berlin unsere Kanzlei besucht. Während ihres Aufenthalts in Krakau hatten die jungen deutschen Juristen eine Möglichkeit, die Arbeit des polnischen Rechtsanwalts in Praxis zu sehen und sich mit den reichen, beruflichen Erfahrungen unserer Mitarbeiter bekannt zu machen.

Andere 22.04.2015

DAS GERICHTSVERFAHREN BETREFFEND „DER NOTLANDUNG DES POLNISCHEN FLUGKAPITÄNS TADEUSZ WRONA” WURDE BEENDET!

In den USA wurde der Prozess um die Entschädigung für Passagieren Boeing 767 beendet. Boeing 767, der von dem polnischen Flugkapitän Tadeusz Wrona gesteuert war, ist am 1. November 2011 am Flughafen – Okęcie (Warschau) notgelandet. Die Interessen der Geschädigten sind von den sich auf Luftfahrtrecht spezialisierende Anwaltskanzleien: Wisner Law Firm in Chicago, Stewarts Law of London, England und Kanzlei Budzowska Fiutowski & Partners (BFP) vertreten worden.

Andere 12.01.2015

Die Regierung hat die Richtlinien des Entwurfs vom Gesetz zur Unterstützung vom ADR (außergerichtliche Beilegung von Rechtsstreitigkeiten) angenommen – der BFP-Partner, Herr Rechtsberater Benedykt Fiutowski hat an der Legislationsarbeiten teilgenommen.

Die Regierung hat die Richtlinien des Entwurfs vom Gesetz zur Unterstützung vom ADR (außergerichtliche Beilegung von Rechtsstreitigkeiten) angenommen – der BFP-Partner, Herr Rechtsberater Benedykt Fiutowski hat an der Legislationsarbeiten teilgenommen.

Andere 14.11.2014

DIE KANZLEI BFP AM 6. KONGRESS DES INSOLVENZ- UND REPARATURRECHTS INSO 2014

Am 4. November 2014 fand der 6. Polnische Kongress des Insolvenz- und Reparaturrechts statt, der vom krakauer Allerhands-Institut organisiert wurde. Diese Zeit war der Kongress vor allem dem Thema vom Insolvenz- und Reparaturrecht im öffentlichen Sektor gewidmet, inklusive auch die kommenden legislativen Änderungen, d.h. das Projekt des Restrukturiereungsrechts und die Novelle der Vorschriften zur Privatinsolvenz.

Andere 05.12.2013

Das für die Bank günstige Urteil im Währungsoptionenstreit

Am 19. November 2013 hat das Berufungsgericht (Sąd Apelacyjny) in Katowice die Stellungnahme der Kanzlei Budzowska Fiutowski und Partner berücksichtigt und die Berufung der Gegenseite (des Beklagters) in einem Währungsoptionenstreit abgelehnt.

Andere 18.11.2013

Die Konferenz „Das Schiedsgerichtsurteil” [den 8. November 2013]

Am 8. November 2013 hat an der Jagiellonen-Universität in Kraków die Konferenz „Das Schiedsgerichtsurteil” stattgefunden, an deren Herr Rechtsberater Benedykt Fiutowski teilgenommen hat.

gewonnene fälle
Filme

In jedem Fall, in jeder Situation, jeden Tag

Siennastr. 11/1
31-041 Kraków
Tel: + 48 12 428 00 70
+ 48 12 428 00 71
Fax: + 48 12 431 01 00
krakow@bf.com.pl

1. Der Administrator der von Ihnen im obigen Formular angegebenen persönlichen Daten Budzowska Fiutowski i Partnerzy. Radcowie Prawni mit Sitz in Kraków, Siennastr. 11/1, 31-041 Kraków, ist; 2. Sie den Personal Data Inspektor in der Gesellschaft per E-Mail iodo@bf.com.pl kontaktieren können; 3. die von Ihnen zur Verfügung gestellte personenbezogene Daten nicht an andere Empfänger weitergegeben werden; 4. die von Ihnen zur Verfügung gestellte personenbezogene Daten nicht in ein Drittland übertragen werden; 5. die von Ihnen zur Verfügung gestellte personenbezogene Daten bis zum Widerruf der Einwilligung aufbewahrt werden; 6. Sie das Recht auf Zugriff auf Ihre persönlichen Daten und das Recht auf ihre Richtigstellung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Datentransfer, das Recht auf Widerspruch, das Recht, die Zustimmung jederzeit widerrufen, ohne Beeinträchtigung der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf der Grundlage der vorherigen Zustimmung gemacht wurde, haben; 7. Sie das Recht haben, eine Beschwerde an das Aufsichtsorgan zu richten, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die Bestimmungen der Grundverordnung vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten verstößt; 8. Die Angabe Ihrer persönlichen Daten freiwillig ist.